Donnerstag, 21. Mai 2015

Spargelzeit und süßes Zeug für den ESC

Essenstechnisch mag ich ja alle Jahreszeiten gern. Jede Zeit hat ihr Gemüse. Zurzeit hat ja der Spargel Saison, das freut mich sehr, denn ich esse Spargel super gern.
Der Freund meiner Tochter war jetzt für 3 Wochen hier zu Besuch. Ich glaube, er hat vorher noch nie so viele Spargelvariationen gegessen wie hier :-)  Aber er hat sich nicht einmal über das Essen beschwert, ganz im Gegenteil, er hat ordentlich reingehauen und sogar immer noch was nach genommen :D
In der bisherigen Saison gab es Spargel-Champignon-Ragout mit Reis, Crepes mit Spargelfüllung, Spargelsuppe, Pasta mit Spargel, eine Spargelquiche, Schnitzel mit Spargel und heute ein Spargel-Kartoffelgration. Leider hab ich nur heute mal dran gedacht, ein Foto zu machen...den Rest müsst ihr euch halt vorstellen ;-)
Leider sieht man die leckere, cremige Sauce aus Hafersahne nicht. Für Kartoffelgratin hoble ich die Kartoffeln immer in hauchdünne Scheiben auf einer sauscharfen, total gefährlichen Reibe, dem Börner V-Hobel. Aber heute ist mir glücklicherweise kein Unfall mit meinen Händen passiert, alle Finger sind noch dran :-)

Ich freue mich schon wie bekloppt auf den Samstag, denn am Samstag kommt der Eurovision Song Contest. Für mich eine der wenigen Dinge die ich mir im Jahr mal im Fernsehen angucke (ESC und Dschungelcamp müssen sein!) Der ESC ist ein Highlight!
Meine Tochter und ich sind richtige Fans, den ESC lassen wir uns nicht entgehen! Wir hören und sehen uns ohne Vorurteile alles an, beurteilen danach jeden Auftritt, überlegen wer die besseren Chancen hat und rufen natürlich auch für unseren Favoriten an.
Letztes Jahr war allerdings ein bisschen doof, da meine Tochter ausgerechnet an diesem Tag auf der Heimreise vom Schüleraustausch in der Schweiz war und so nur die letzte halbe Stunde mit mir zusammen gucken konnte.War aber auch allein ein schöner Abend.
Dieses Jahr hatte sie vergessen, wann der ESC kommt und hatte schon eine Karte für eine Party am Samstag gekauft. Die hat sie aber sofort weiterverkauft, als ich sie an den ESC erinnert habe :-)
Für den ESC mache ich immer jede Menge Fingerfood. Dazu noch die übliches Knabberverdächtigen Chips, Cracker, Gemüsesticks, Dips und einer der schönsten Events im Jahr kann kommen!

Als Süßigkeit hatte ich mir überlegt ein paar vegane Schoko-Crossies und ein paar Salzbrezeln mit Schokolade für übermorgen zu machen.


Dafür habe ich 3 Tafeln Schokolade geschmolzen und dann Salzbrezeln durch die Schokolade gezogen.
Unter die letzte Schokolade im Topf habe ich Cornflakes und gehackte Mandeln gerührt und mit einem Löffel Schoko-Crossies auf ein Blech gesetzt.



Leider ist es gekommen, wie es kommen musste. Es sind kaum noch welche da :-(   Hmmm, ich hab keine Ahnung wo die alle hin sind.... 3 Tafeln Schokolade mit Salzbrezeln und Cornflakes spurlos verschwunden... Rätselhaft! :D
Ich glaub, für Samstag Abend muss ich wohl noch mal loslegen...nicht schlimm, das ist ja schnell gemacht.



Kommentare:

  1. na endlich jemand, der den songcontest auch liebt! hab bei meinen post darüber recht mageres feedback erhalten ...
    echt? salzbrezel und schokolade? das klingt seeehr eigenartig.
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  2. Hab deinen Post gerade erst bemerkt und dann auch kommentiert :D
    Schweden war schon gut, aber mir hat Belgien am besten gefallen.
    Probiers mal, Salzbrezeln mit Schokolade machen süchtig!

    AntwortenLöschen